Die Duftnuancen werden intensiver

WinterparfümDas Laub fällt, die Tage werden kürzer und somit verabschieden sich auch die erfrischenden und belebenden Parfüms und machen Platz für ausgefallene Winterdüfte.

Hierbei nehmen unsere Empfindungen und unsere Umgebung Einfluss auf die Wahl und das Gefallen der einzelnen Duftnuancen.       ” Ein warmes Kaminfeuer, duftende Gewürze und besinnliche Abende “. So definiert sich die Eigenschaft und Duftwirkung der Winterparfüms und werden daher meist mit Duftnoten wie Vanille, roter Pfeffer und Holznuancen betont. Besonders Herrenparfüms werden in der Winterzeit mit würzigen und holzigen Duftnuancen unterstrichen, bleiben jedoch ebenso warm und kräftig in ihrer Duftentwicklung.

 

Besonders der Duft der Vanille ist ein oftmals beliebtes Herzstück winterlicher Damenparfüms und findet ebenso wie der Rosenduft immer häufiger seinen Platz in Winterparfüms.

 

Auch werden in der kalten Jahreszeit den individuellen Parfüms immer häufiger erfrischende und besonders fruchtige Duftnuancen beigefügt, welche dem eigenen Parfüm eine extravagante und spritzige Wirkung verleiht.

Ob warm und sinnlich oder spritzig und würzig, mit einem individuellen Parfüm duftet der Winter wie man es sich wünscht.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Parfüms/ Düfte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>